Literatur

letzte Aktualisierung
Donnerstag, 22. Oktober 2015

Anzahl Seitenzugriffe
reinkarnation.de

 

wiedergeburt.org

 

Ursprung dieser Seiten:
 www.reinkarnation.de

Web Design

Es gibt so viele Bücher und Zeitschriftenartikel zu den Themen dieser Internetseiten, dass es nicht möglich ist, alle zu nennen. Es muss eine Auswahl getroffen werden. Sie finden hier solche Literatur, die mich persönlich angesprochen hat oder die ich für bedeutsam erachte. Zu jedem aufgeführten Buch oder Artikel finden Sie eine kurze Beurteilung oder Beschreibung, die Ihnen die Wahl erleichtern soll.

Schauen Sie auch in den Seiten zu den verschiedenen Themen. Dort sind weitere Literaturangaben zu finden.

Buecher_1
Buecher_1

deutschsprachige Literatur

englischsprachige Literatur

p1

Sie werden Literaturangaben, die speziell nur die Kritik an der Reinkarnationsforschung bringen, in der Liste vermissen. Das liegt daran, dass ich kein überzeugend gutes Buch der Kritik gefunden habe. Kein Kritiker hat sich nach meiner Kenntnis jemals die Mühe gemacht, vor Ort zu recherchieren. Keiner ist anhand so gründlicher und umfassender Datenerhebung, wie von Stevenson durchgeführt, zu Gegenaussagen gekommen.

Die Kritik basiert nur auf den vorhandenen Erhebungen von Stevenson und Kollegen und äußert an einzelnen Beispielfällen unbelegte Verdachtsmomente für mögliche Alternativerklärungen, die die Reinkarnationshypothese vermeiden. Dabei wird nie der Versuch gemacht, die Gesamtheit aller Phänomene zu berücksichtigen. Habe ich ein auf Eigenrecherchen beruhendes, nicht polemisch geschriebenes Buch übersehen? Die Literatur der Kritiker Stevensons wird in meinem Buch Band 1 aufgeführt (Hassler 2011, S. 320).

Literaturbeschaffung:

Wenn Bücher im Handel vergriffen sind (meist, wenn sie älter, als 2 Jahre sind), kann man sie in der Regel über die meist kostenlose Fernleihe der städtischen oder Uni-Bibliothek erhalten. Wer einen Internetanschluss hat, kann mit seinem Bibliotheks-Benutzerausweis vom heimischen Rechner aus suchen und bestellen. Typischerweise nach 6 Wochen erhält man eine Benachrichtigung per E-Mail und muss dann das Buch in der Bibliothek abholen und nach 6 Wochen wieder dort hinbringen

Die örtliche Bücherei wird diese spezielle Literatur normalerweise nicht vorrätig haben. Mit 40.000 Bänden die best-sortierte Bibliothek hat die Uni Freiburg (www.ub.uni-freiburg.de).

Eine gute Suchmöglichkeit ist der "virtuelle Katalog" der Uni Karlsruhe (www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html)

Ältere Bücher kann man auch oft noch antiquarisch über Internet-Buchhändler beziehen (www.amazon.de, www.amazon.co.uk, www.amazon.com oder andere). Ich bevorzuge www.eurobuch.com als gute Metasuchmaschine. Hier erhält man einen guten Überblick über Konkurrenzangebote und kann sich das günstigste Angebot heraussuchen.

Auch andere Internetseiten nennen Literatur:

http://www.menetekel.de/  dort “Weiteres zum Thema->Literatur” anklicken.